Gespeicherte Passwörter unter Windows 7 finden

Mit gespeicherten Benutzernamen und Kennwörtern in Microsoft Windows können Sie automatisch auf verschiedene Konten auf Websites zugreifen, z. B. auf Server, Anwendungen und Ressourcen, ohne jedes Mal die Kennwörter eingeben zu müssen. Das ist sicherlich eine hilfreiche Funktion. Wenn Sie jedoch neugierig sind oder aus irgendeinem Grund ein paar Passwörter entfernen möchten, fragen Sie sich vielleicht: Wie finde ich gespeicherte Passwörter unter Windows 7?

Falls Sie es noch nicht bemerkt haben, verfügt MS Windows 7 über ein neues Programm namens Credential Manager, das Ihnen bei der Verwaltung der wachsenden Anzahl von Kennwörtern helfen kann. Sie finden es in der Systemsteuerung oder öffnen es durch Eingabe von Credential Manager im Startmenü.

Wie findet man gespeicherte Passwörter unter Windows 7?

Im Folgenden finden Sie einige Methoden, mit denen Sie gespeicherte Passwörter auf Ihrem Windows 7-System finden können:

Methode Nr. 1: Abrufen von auf dem PC gespeicherten Passwörtern mit einem Befehl

Dies ist die effizienteste und einfachste Methode zum Abrufen der Passwörter auf dem PC mit einem einfachen Befehl. Hier ist, was Sie tun müssen:

Melden Sie sich zunächst mit dem Administratorkonto am Computer an > gehen Sie zum Startmenü und klicken Sie auf Ausführen im Menü auf der rechten Seite.
Danach geben Sie einfach den Befehl ‚rundll32.exe keymgr.dll,KRShowKeyMgr‘ (ohne Anführungszeichen) in das Ausführen-Suchfeld ein > klicken Sie auf OK.
Das Feld mit den gespeicherten Benutzernamen und Kennwörtern wird angezeigt, und Sie können die gespeicherten Benutzernamen und Kennwörter einfach sehen.

Methode Nr. 2: Finden Sie die gespeicherten und versteckten Kennwörter in Windows mit dem Windows Credential Manager

Der Windows Credential Manager, auch bekannt als Windows Vault, kann Ihnen beim Speichern von Anmeldeinformationen wie Passwörtern und Benutzernamen helfen, die Sie für die Anmeldung bei verschiedenen Websites verwendet haben. Diese Daten werden jedoch in einem verschlüsselten Format gespeichert, können aber mit Hilfe des Windows-Kennworts einfach entschlüsselt werden.

Melden Sie sich zunächst an Ihrem PC als der Benutzer an, der die Anmeldedaten gespeichert hat, die Sie ändern möchten.
Klicken Sie dann auf Start > gehen Sie zur Systemsteuerung.
In der Systemsteuerung klicken Sie einfach auf Benutzerkonten und Familiensicherheit > öffnen Sie die Benutzerkonten.
Wählen Sie nun auf der linken Seite die Option Anmeldeinformationen verwalten.
Im Fenster Berechtigungsnachweisverwaltung können Sie einfach Passwörter und Benutzernamen hinzufügen, löschen, bearbeiten, eine Sicherungskopie Ihrer Berechtigungsnachweise erstellen oder Berechtigungsnachweise von einer früheren Kopie wiederherstellen.

Wo speichert der Windows-Anmeldeinformationsmanager Ihre Kennwörter?

Wenn Sie Anmeldedaten auf dem Windows 7-PC speichern, werden sie im Pfad C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Roaming\Microsoft\Credentials gespeichert. Die Dateien, in denen Ihre Anmeldeinformationen gespeichert sind, haben ein verschlüsseltes Format – das ist zumindest ein Vorteil!

Welche Arten von Anmeldeinformationen speichert der Anmeldeinformations-Manager?
Der Berechtigungsnachweis-Manager kann die folgenden drei Arten von Berechtigungsnachweisen speichern:

Win-Berechtigungsnachweise: Jede Ressource, die die Win-Authentifizierung wie Kerberos oder NTLM verwendet.
Generische Berechtigungsnachweise: Jede Ressource, die die Basisauthentifizierung wie Kennwörter und Benutzernamen verwendet.
Zertifikatsbasierte Anmeldeinformationen: Jede Ressource, die ein Zertifikat benötigt.
Sie können Anmeldeinformationen im Win Vault einfach bearbeiten, wiederherstellen, hinzufügen, sichern und löschen. Auf den Berechtigungsnachweis-Manager können Sie über die Systemsteuerung oder durch Eingabe von Berechtigungsnachweisen im Startmenü zugreifen.